Schlafsack richtig lagern & aufbewahren

Erfahren Sie jetzt, wie Sie Ihren Schlafsack richtig lagern!

Bei der Lagerung von Schlafsäcken gibt es nicht sehr viel zu beachten – wenn Sie die folgenden Tipps beherzigen, können Sie die Lebensdauer Ihres Schlafsacks jedoch enorm erhöhen. Achten Sie unabhängig von der Art Ihres Schlafsacks unbedingt auf die folgenden Punkte:

  1. Ausrüstung der Packliste Wandern im Onlineshop von Globetrotter kaufenDen Schlafsack immer trocken einlagern. Ist er feucht, lüften Sie ihn sorgfältig. Der Lagerort sollte relativ trocken sein: Das Bad bzw. der Keller eignen sich nur mäßig.
  2. Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Materialien, Beschichtungen oder Nähte reagieren teilweise allergisch auf zu intensive Sonneneinstrahlung.
  3. Lagern Sie Ihren Schlafsack sicher vor Mäusen und Insekten. Die Füllung Ihres Schlafsack eignet sich hervorragend zum Nestbau.
  4. Achten Sie darauf, dass der Schlafsack nicht in einer Umgebung gelagert wird, in der es unangenehm riecht.

Daunenschlafsack lagern

Bei der Lagerung eines Daunenschlafsacks gibt es noch ein wenig mehr zu beachten. Lagern Sie Ihren komprimierten Schlafsack nie für einen längeren Zeitraum im Packsack! Dadurch beschädigen Sie langfristig die Daunen. Besser ist es, den Schlafsack locker zu lagern, sodass sich die Füllung entfalten kann. Hierfür liefern die meisten Hersteller bereits beim Kauf einen Aufbewahrungssack für den Schlafsack mit. Ist dies nicht der Fall, können Sie auch einen Kissenbezug nutzen. Wichtig ist nur, dass der Sack atmungsaktiv ist. Eine Tüte aus Plastik eignet sich also nicht.

Den Schlafsack können Sie im Schrank, unter dem Bett oder auf dem Dachboden lagern. Wenn Sie z. B. unter Ihrem Bett ausreichend Platz haben, können Sie ihn auch dort im ausgerollten Zustand lagern. Bei einer richtigen Lagerung hält Ihr Daunenschlafsack seine Isolationsleistung ohne Probleme bis zu 15 Jahre – erst danach werden die Daunen im Inneren beginnen, allmählich schlechter zu isolieren.

Kunstfaserschlafsack lagern

Falls Sie einen Kunstfaserschlafsack besitzen, gibt es bei der Lagerung nicht so viel zu beachten. Im Gegensatz zum Daunenschlafsack können sie diesen auch im komprimierten Zustand im Packsack lagern. Es schadet jedoch trotzdem nicht, auch einen Kunstfaserschlafsack offen zu lagern. Die Lebensdauer eines Kunstfaserschlafsacks ist jedoch auch bei guter Lagerung kürzer als bei einem Daunenschlafsack. Nach vier bis fünf Jahren verlieren die Fasern im Inneren allmählich an Struktur: Der Schlafsack isoliert zunehmend schlechter.

Experten-Tipp:

Rollen Sie Ihren Schlafsack nie ein, sondern stopfen Sie diesen einfach in den Packsack. Durch das gleichmäßige Rollen wird der Schlafsack immer an den gleichen Stellen belastet, wodurch mit der Zeit Kältebrücken entstehen. Außerdem empfiehlt es sich, den Reißverschluss vor dem Verpacken zu öffnen. Ein geöffneter Reißverschluss ist weniger steif und verträgt die Biegungen, die beim Packen verursacht werden, besser.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Add a comment

*Please complete all fields correctly

Related Blogs

Ein Mann steht im Wald und pustet seine Isomatte auf.
Isomatte kaufen - Tipps & Beratung Worauf Sie beim Kauf Ihrer neuen Isomatte achten müssen! Ein warmer Schlafsack ist DAS, was man braucht, um im Zelt nicht zu frieren. Dass...
Eine Frau liegt lachend in einem Schlafsack
Frauenschlafsack - Warm & komfortabel schlafen ... und es kommt doch auf die Größe an! Haben Sie schon einmal versucht, eine Hose zu tragen, die für Männer geschneidert wurde? Und? Hat...
Mehrere Personen stehen in einem Mumienschlafsack
Schlafsack kaufen - Tipps & Beratung Informieren Sie sich jetzt über Schlafsackform, Daune oder Kunstfaser und den richtigen Temperaturbereich! Inhaltsverzeichnis Schlafsackform Mumienschlafsack Deckenschlafsack Eiförmiger Schlafsack Füllung: Daune oder Kunstfaser? Preis Gewicht...