Wanderreisen

Island

Buchen Sie einen Wanderurlaub nach Island und erleben Sie Gletscher, Geysire und Vulkane! Auf einer Gruppenreise staunen Sie übe die fantastische Vielfalt der skandinavischen Insel im Atlantischen Ozean. Kaum ein Reiseziel eignet ich so gut zum Wandern wie Island. Die meisten Wege unserer Wanderreisen führen sie abseits der üblichen Touristenrouten. Ob Sie der Natur im Zelt ganz nah sein möchten oder sich für die Behaglichkeit einer Hütte entscheiden, überlassen wir Ihnen.
Zu den Reisen

Reisen

Wandern zwischen Gletschern und Vulkanen

Zeltreisen
Wanderreisen durch Island mit dem Zelt sind für Outdoorer ein ganz besonderes Abenteuer. Falls Sie die direkte Nähe zur Natur suchen, sind unser Zeltreisen genau das Richtige für Sie! Morgens aus dem Zelt steigen und den freien Blick in die atemberaubende Landschaft von Island bestaunen - einer unserer Standards auf Rundreisen mit dem Zelt. Zelt, Schlafsack und Isomatte müssen Sie in der Regel nicht selber tragen. Auf den meisten Wanderreisen auf Island wird Ihr Gepäck durch ein Fahrzeug transportiert, dass der Gruppe auf den Hochlandpisten voraus fährt. Gekocht wird entweder in der Gruppe oder durch Ihre Reiseleitung. Details zur Verpflegung auf Island entnehmen Sie bitte der Beschreibung der jeweiligen Reise.
Hüttentouren
Die Faszination Island lässt sich eigentlich nur auf einer Rundreise über die Insel in seiner ganzen Pracht erleben. An den Küsten und auf den Routen durchs Hochland liegen häufig einfache Hütten, die Wanderer zum Übernachten einladen. Dem Charakter Islands entsprechend, sind die Hütten einfach ausgestattet - bieten für die Lage inmitten der Natur jedoch unendlichen Luxus. Alleinreisende sind herzlich willkommen. In den meisten Hütten auf Island gibt es ohnehin häufig Gruppenzimmer. Teure Zuschläge für Personen, die alleine nach Island reisen, fallen nur selten an. Viele Hütten sind mit kleinen Küchen ausgestattet, in denen wir unser Mahlzeiten gemeinsam in der Gruppe zubereiten: Gemütliche Abende auf der Hütte sind quasi garantiert, während draußen der Wind pfeift und wir uns drinnen bei gutem Essen und einem spannenden Buch zurücklehnen können.

Anreise nach Island

Fähre
Sie bringen viel Zeit mit und lieben es, entspannt am Reiseziel anzukommen? Vielleicht wäre die Anreise mit der Fähre dann ja genau das Richtige für Sie! Ab Hirtshals im Norden von Dänemark bestehen Direktverbindungen nach Island. In der Regel nehmen Passagiere während der Überfahrt ihren eigenen Pkw mit. Eine Wanderreise auf Island kann somit durch eine private Rundreise auf der Ringstraße verlängert werden. Die Überfahrt können Sie bei uns auf Anfrage direkt mit zu Ihrer Wanderreise dazu buchen - setzen Sie sich einfach mit uns in Kontakt!
Flugzeug
Island liegt mitten im Atlantischen Ozean, dichter an Grönland gelegen als an Europa. Für eine Wanderreise empfehlen wir die Anreise mit dem Flugzeug. Dieses bringt Sie von von vielen internationalen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt nach Reykjavík, der Hauptstadt Island. Der Flughafen in Keflavík ist nur 50 km vom Stadtzentrum entfernt. Flüge und Transfers auf Island sind bei unseren Reisen im Preis enthalten. Sollten Sie jedoch einmal abweichende Flugwünsche haben, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Gerne finden wir gemeinsam die für Sie optimale Lösung!

Geführte Wanderreisen buchen

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. Reisen Sie in der Gruppe! Ein geschulter Guide begleitet Sie und führt Sie und Ihre Mitreisenden sicher durch Island. Unsere Gruppenreisen sind sowohl für Alleinreisende, Pärchen als auch für kleine Reisegruppen geeignet. Da wir die Gruppengröße auf unseren Reisen nach Island bewusst klein halten, bewahren wir die Flexibilität, die es für eine Wanderreise braucht.

Verpflegung

In der Regel werden anfallende Aufgaben rund um die Verpflegung innerhalb der Gruppe gerecht verteilt. Falls es auf Ihrer Reise keinen Koch gibt, kümmern Sie sich gemeinsam mit Ihren Mitreisenden um die Zubereitung und teilweise auch um den Einkauf der Speisen. Freuen Sie sich auf das Entdecken einer fremden Esskultur und unbekannter Zutaten.

Die Küche Islands ist heutzutage sehr modern und ein Mix aus traditionellen Lebensmitteln und aktuellen Rezepten. Die Globalisierung hat aber natürlich auch vor Island nicht Halt gemacht. In den Supermärkten finden Sie neben typisch isländischen Lebensmitteln auch fast alles, was Sie in einem Supermarkt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz erwarten würden.

Unser Trinkwasser gewinnen wir auf den Wanderreisen aus der Natur Islands. Wasser aus Gletscher und Quellen kann meistens direkt verzehrt werden. Einzig das schwefelhaltige Wasser der vielen heißen Quellen sollte nicht direkt getrunken werden. Ansonsten gilt Island Wasser jedoch mit als das sauberste Wasser der Erde. Das Lavagestein filtert Quellwasser teilweise über Jahrzehnte!

Guide

Fühlen Sie sich rundum gut aufgehoben. Ein geschulter Guide leitet Sie auf Ihrer faszinierenden Wanderreise durch Island. In den allermeisten Fällen spricht dieser Deutsch – Fremdsprachenkenntnisse benötigen Sie nicht, um an den geführten Gruppenreisen teilzunehmen. Der Guide hat mehrere Rollen in einem: Er zeigt, wo es langgeht, kümmert sich vor Ort um die gesamte Organisation und ist Ansprechpartner für alle Frage, die während Ihrer Wanderreise auftreten.

Berg und See auf Island

Beste Jahreszeit für Wanderreisen nach Island

Wir empfehlen Ihnen als Reisemonate zum Wandern in Island den Zeitraum von Juni bis September. Bis in den Mai hinein liegt auf vielen Wanderwegen noch Schnee. Ab Ende September wird es dunkel, kalt und nass. Vom Atlantik schieben sich dann immer häufiger Regenwolken ins Land, die sich über dem Hochland von Island abregnen. Im Sommer steigen die Temperaturen auf Island selten über 25° C – was wir sehr begrüßen, da solche Temperaturen für Wanderreisen viel zu warm sind.

Im Sommer sind die Tage auf Island sehr lang. Der Polarkreis, die Grenze der Mitternachtssonne, verläuft direkt durch den Norden Islands. Im Frühsommer wird es daher auf der gesamten Insel kaum dunkel. Erst ab Mitte Juli werden die Nächte wieder einigermaßen dunkel, auch wenn die Sonne weiterhin spät unter- und früh aufgeht.

Islands Wetter ist insgesamt sehr wechselhaft. Lang anhaltende Wetterphasen sind selten. Kälte, Wärme, Regen und Sonne wechseln sich teilweise mehrmals täglich ab. Damit Sie dennoch immer richtig gekleidet sind, empfehlen wir Ihnen, sich nach dem Zwiebelprinzip zu kleiden. Generell lässt sich zum Wetter auf Island sagen: Sie sind gut vorbereitet, wenn Sie sich auf alles vorbereiten.

Jetzt Wanderreisen auf Island entdecken

Kontakt & Beratung

Sie möchten eine Wanderreise nach Island buchen, haben aber noch ein paar Fragen? Gerne beraten wir Sie per E-Mail oder Telefon. Melden Sie sich bei uns unter info@scandics.de. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch einen Telefontermin, bei dem wir uns Zeit und Ruhe für Ihre Fragen nehmen werden. Mit Scandics kommen Sie ans Ziel!

Highlights auf unseren Wanderreisen nach Island

Geysir: Islands berühmtestes Naturschauspiel

Geysir Strokkur auf Island während einer EruptionWer an Island denkt, denkt an Geysire. Riesige Wasserfontänen, die mitten aus dem Erdboden in den Himmel schießen. Urvater aller Geysire ist “Geysir” im Geothermalfeld Haukadalur, der allen anderen Geysiren ihren Namen gab und sein Wasser bis zu 60 m hoch aus der Erde schoss. Heutzutage ist die 10.000 Jahre alte Sehenswürdigkeit jedoch nur noch selten aktiv.

Umso aktiver ist dafür “Strokkur”. Der etwas kleinere Geysir bricht alle paar Minuten aus und erreicht Höhen von bis zu 30 m. Auf unseren Wanderreisen können Sie sich diesem Geysir bis auf wenige Meter nähern – sollten dabei aber auf die Windrichtung achten, um kein unfreiwilliges Bad zu nehmen.

Mývatn: “Der Mückensee”

Seit 1974 steht das Hochland, das an den Mývatn grenzt, unter Naturschutz. Vulkanische Kräfte haben eine einmalige Landschaft geformt. Das 4.440 Quadratkilometer Areal wird durch den 3.500 Jahre alten See dominiert, der bei einem Vulkanausbruch entstanden ist.

Namensgeber des Mývatn sind Zuck- und Kriebelmücken, die bei warmem Wetter in einer unendlichen Zahl vorkommen. Durch die große Zahl an Insekten gilt der Mývatn als eines von Islands Vogelparadiesen. Hier freuen sich verschiedene Entenarten über einen reich gedeckten Tisch. Bis zu 10.000 Brutpaare finden sich hier jeden Sommer ein.

Auch heute noch ist der Mývatn ein vulkanisch hoch aktives Gebiet. Im Nordosten können Sie sich bei einem Bad im “Jarðböðin við Mývatn” entspannen. Doch auch das Klima ist auf Grund der Lage wärmer, trockener und sonniger als der isländische Durchschnitt. Von Gästen unserer Wanderreisen wird der Mývatn als grüne Oase inmitten des kargen Hochlands wahrgenommen.

Zeltcamp am Ufer des Mývatn in Island

Landmannalaugar

180 km östlich von Reykjavík liegt Landmannalaugar, ein Naturschutzgebiet Islands, welches massiv durch den Vulkanismus geprägt wurde und weiterhin geprägt wird. Viele Wanderwege ziehen sich durch Landmannalaugar, welches als eine der schönsten Gebiete Islands gilt.

Spektakulär sind vor allem die farbigen Berge. Bläulich, rötlich, schwarz und weiß ist das Gestein an den Hängen der Berge. Die Ursache hierfür liegt in den verschiedenen Mineralien, die durch Vulkane an die Erdoberfläche befördert wurden. Zusammen mit Moosen und Schneeresten schimmert Landmannalaugar im Sonnenlicht einzigartig!

Die geothermalen Quellen sind für die erschöpften Muskeln von Wanderern ein Traum. Viele eignen sich zum Baden, in anderen ist es aber zu heiß. Überall zischt und dampft es in Landmannalaugar. Es gibt wohl kaum einen Ort, an dem Sie dem Inneren unserer Erde näher kommen können!

Die bunten Berge von Landmannalaugar schimmern in der Sonne