Winterreisen

Norwegen

Winterreisen nach Norwegen sind ein zauberhaftes Erlebnis! Schneesicherheit, Polarlichter, lange Abende vorm Kamin - viele gute Gründe sprechen dafür, einen Winterurlaub in Norwegen zu buchen. Die herzerwärmende Gastfreundschaft der Norweger vertreibt die Kälte des Winters und lädt Sie ein auf eine Reise nach Norwegen: Winterurlaub zwischen Fjell und Fjord!
Zu den Reisen

Reisen

Langlauf & Huskytouren in Norwegen

Langlaufreisen
Unzählige Loipen ziehen sich durch das Hochland von Norwegen. Langlauf ist hier Volkssport - man sagt sich, dass Kinder bereits Skifahren gehen, bevor sie überhaupt laufen können. Die Loipen verbinden gemütliche Hütten und Hotels zu einem riesigen Netz an Möglichkeiten. Auf einem Winterurlaub nach Norwegen können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene in den Genuss des Langlaufens kommen - Grenzen scheint es hier keine zu geben.
Huskytouren
Reisen Sie mit dem Hundeschlitten durch das Hochland von Norwegen! Leise hecheln die Hunde, während sie den Schlitten über das unendliche Weiß des norwegischen Fjells ziehen. Huskytouren für jeden Geschmack: Auf großer Expedition mit dem Zelt oder aber als Standortreise mit Übernachtungen in gemütlichen Hütten - Sie haben die freie Wahl. Informieren Sie sich jetzt über unsere faszinierenden Huskytouren!
Schneebedeckter Berg in Norwegen, nahe der Küste

Anreise nach Norwegen

Fähre
Ab Kiel und Dänemark pendeln täglich Fähren nach Norwegen. Falls Sie die Zeit mitbringen, empfehlen wir Ihnen diese entspannteste aller Anreiseformen. Auf der Fähre übernachten Sie in komfortablen Kabinen und werden rundum betreut. Und falls Sie Ihre Reise individuell verlängern möchten, können Sie sogar Ihr Auto mitnehmen! In Norwegen kann man alle Ziele bequem und umweltschonend mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen.
Zug & Bus
Auch ohne Auto kommen Sie gut durch Norwegen. Der öffentliche Nahverkehr ist perfekt organisiert. Viele Bahn- und Busrouten verbinden die wichtigsten Orte des Landes. Die Kosten sind zudem überschaubar und im Vergleich wesentlich günstiger als in Deutschland. Um aber nach Norwegen zu kommen, sollten Sie mit dem Flugzeug oder der Fähre anreisen.
Flugzeug
Schnell und einfach erreichen Sie Norwegen von vielen deutschen Flughäfen mit dem Flugzeug. Direktziele sind in der Regel Oslo und Bergen. Norwegen hat außerdem viele regionale Flughäfen, die Sie über einen Inlandsflug erreichen. Insbesondere bei einer Huskytour im Norden von Norwegen empfehlen wir die Anreise mit dem Flugzeug. Die meisten Reisen sind zudem auf die Flugzeiten ab Deutschland abgestimmt.

Geführten Winterurlaub buchen

Zwei Langläufer in Norwegen

Zwei Langläufer in Norwegen © Wikinger Reisen

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. Reisen Sie in der Gruppe! Ein geschulter Guide begleitet Sie und führt Sie und Ihre Mitreisenden sicher durch Norwegen. Unsere Gruppenreisen sind sowohl für Alleinreisende, Pärchen als auch für kleine Reisegruppen geeignet. Anfänger und Fortgeschrittene fühlen sich auf einer Winterreise nach Norwegen gleichermaßen wohl.

Verpflegung in Norwegen

Die Verpflegung ist häufig komplett im Reisepreis enthalten. Ausnahmen gibt es bei unseren Huskytouren – über Abweichungen informieren wir Sie aber natürlich auf der Seite der jeweiligen Reise. Je weiter Sie in die Wildnis vordringen, desto mehr Abstriche müssen bei der Auswahl der Lebensmittel gemacht werden. Aus diesem Grund kann es sein, dass Sie sich z. B. bei einer Husky-Expedition im Norden von Norwegen ein paar Tage auf einfachere Mahlzeiten einstellen müssen. Aber eines sei gewiss: Die unvergleichliche Erfahrung in der Natur entschädigt um ein Vielfaches!

Unterkunft: Hütten & Hotels

Eine Mauer aus Schnee schützt das Zelt vor dem Wind

Eine Mauer aus Schnee schützt das Zelt vor dem Wind © Vidda Runners Huskies

Auf unseren Winterreise in Norwegen sind Sie in gemütlichen Hütten oder Hotels untergebracht. Die Details entnehmen Sie bitte den Reisen. Alle Unterkünfte sind sorgsam ausgewählt und liegen inmitten der herrlichen Natur von Norwegen. Abenteurer begeistern sich vielleicht sogar dafür, im Zelt zu übernachten – unter Nordlichtern, mitten in der weiten Wildnis von Lappland: Verlieben Sie sich in Norwegen!

Alleinreisende sind auf den Gruppenreisen herzlich willkommen! Damit Sie keine hohen Zuschläge für ein Einzelzimmer zahlen müssen, ist es häufig möglich, dass Sie sich mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden ein Doppelzimmer teilen.

Guide

Fühlen Sie sich rundum gut aufgehoben! Ein geschulter Guide leitet Sie auf Ihrer faszinierenden Winterreise durch Norwegen. In den allermeisten Fällen spricht dieser Deutsch – Fremdsprachenkenntnisse benötigen Sie nicht, um an den geführten Gruppenreisen teilzunehmen. Der Guide hat mehrere Jobs: Reiseleiter, Navigator, Organisator, Ansprechpartner … Wahre Alleskönner warten in Norwegen darauf, um mit Ihnen auf große Reisen zu gehen!

Winter im norwegischen Fjord

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Winterurlaub in Norwegen?

Der Winter in Norwegen ist lang! Von Dezember bis April können Sie Schnee und Kälte Skandinaviens genießen. Beachten Sie bitte die Tageslänge! In einigen Regionen Norwegens geht die Sonne zwischen November und Januar gar nicht auf, im Süden gibt es hingegen keine Polarnacht.

Je länger die Nacht, desto höher die Chancen auf Polarlichter! Im April geht die Sonne kaum noch unter – zwar befinden sich permanent Nordlichter über Ihrem Kopf, durch die helle Sonne können Sie diese aber nicht sehen. Reisen Sie also früh in der Wintersaison nach Norwegen, falls Sie Polarlichter sehen möchten.

Wintersportler werden am Spätwinter ab Anfang März ihre Freude haben! Lange Tage ermöglichen ausgedehnte Touren im endlosen Loipennetz der norwegischen Berge. Selbst spät am Abend ist es oft noch hell genug, um mit Langlaufski in die Natur zu ziehen. Die Temperaturen sind zeitgleich relativ mild und bewegen sich um den Gefrierpunkt herum bei wenig Niederschlag.

Huskytouren können Sie zu jeder Zeit des Winters buchen. Stellen Sie sich im Januar und Februar aber bitte auf tiefe Temperaturen ein! Wenn Sie schnell frieren, wäre es vielleicht trotz guter Ausrüstung besser, sich nach einer Reise im März oder April umzuschauen. Auch wenn dann in der Heimat längst der Frühling eingezogen ist, können Sie in Nordnorwegen noch mit Huskies in die Natur reisen!

 

Jetzt Winterreisen in Norwegen entdecken

Kontakt & Beratung

Sie möchten eine Winterreise nach Norwegen buchen, haben aber noch ein paar Fragen? Gerne beraten wir Sie per E-Mail oder Telefon. Melden Sie sich bei uns unter info@scandics.de oder rufen Sie an – mit Scandics kommen Sie ans Ziel!